Textversion
Wieso fehlen Zähne? Implantate Lösungen Vom Plan zum Zahn Risiken & Komplikationen Spezialisten
Startseite Implantologenbereich Implantologenforum

Implantologenbereich


Implantologenforum Umfragen2008-Ergebnis Umfragen2009 News/Aktuelles Registrierung

Patientenforum Ratgeber Zahnimplantate Implantate im Ausland ? Aktuelle News Tagespresse Zahnimplantate Links Sitemap Kontakt Impressum

Implantologenforum

Das Forum für Implantologen

Hier können Fachleute sich kollegial untereinander austauschen, Erfahrungen weitergeben oder aber Tipps bekommen und anderen mitteilen.

Antwort schreiben  Neues Thema erstellen  Zurück zur Übersicht

Irritierter Nerv bei Implantat OP

UQNFlYFTaOl (21.01.2012 11:25):
V4yOAD <a href="http://ifsuujcntbps.com/">ifsuujcntbps</a>

WtRqSwdfaKyqqYe (20.01.2012 09:10):
RyEN5J <a href="http://xibsudmcdacb.com/">xibsudmcdacb</a>

TQjIBIDeyq (19.01.2012 05:21):
Ab fab my gooldy man.

Marga (17.08.2010 13:49):
Sehr geehrte Implantatspezialisten,

im Januar 2010 wurde mir ein Schraubenimplantat Marke Neoss bei 36 gesetzt. Es sollte gleichzeitig ein zweiter bei 37 eingesetzt werden, da er aber nicht gehalten hat (Knochenaufbau bei der OP), wurde die OP auf später verschoben.
Nachdem die lokale Betäubung verschwunden ist, merkte ich, dass meine untere Lippe taub ist. Mein Zahnarzt meinte, der Nerv wurde nicht durchgetrennt, es dauert manchmal bis zu 4 Jahren, bis der Nerv sich regeneriert.
Nach 7 Monaten hat sich der Nerv immer noch nicht erholt. Ich habe eine große Lücke, die nicht behandelt wird, da ich immer noch auf eine Besserung hoffe.
Andererseits habe ich verständliche Angst, nochmals zu einer OP zu gehen und auf der anderen Stelle den schon irritierten Nerv belasten lassen.
Könnte man im meinem Fall einen kurzen Basal-Implantat für 37 nehmen, so dass der Nerv auf keinen Fall erreicht wird? Gibt es evtl. eine andere Lösung?
Ich bedanke micht im Voraus für Ihren Rat.

Mit freundlichem Gruß


Drucken